Wohin? Warum? Wie war's?
Schicksalsberg Marmolata

Marmolata-Cover
Marmolata Ital-Cover

Die Italienische Bergwacht hat unser
Buch ins italienische übersetzt.

Neuerscheinung 2019

Ute Fischer und Bernhard Siegmund


Wie fühlt sich das an? Nach 52 Jahren kehrte die Autorin Ute Fischer zurück an den Ort, wo sie als junges Mädchen mit ihrem Freund 48 Meter tief in eine Gletscherspalte der Marmolata gestürzt war.

Ohne Rettung wären sie im Berg geblieben und voraussichtlich 70 Jahre später im Fedaia-Stausee aufgetaut. Aber sie überlebten beide. Mit einer für damalige Zeiten komplizierten Seil-Rettung wurden sie von der Bergwacht wieder ans Tageslicht geholt und im Schein von Fackeln (...)

Dies ist kein übliches Reise-Buch. Zwar waren wir als Reisejournualisten Jahrzehnte lang unterwegs, geübt in Reiserecherche und Reisereportagen. Doch diese Geschichte ist eine private, nicht unbedingt objektiv, sondern eher sehr subjektiv, wie man eben private Reisen ampfindet. Das spiegelt sich wider in den Flops und Tops, die wir erlebten.Kurz: Wir haben uns als Reisende selbst aufs Maul geschaut und unsere Gefühle reflektiert, ohne Rücksicht auf irgendjemanden und irgendetwas, außer auf uns selbst. 

 

 

RFS-ALVIV
ts
Redaktionsbüro Fischer + Siegmund
ts
Aktuelles-Nav
Lyme-Borreliose-Nav
Leben mit Borreliose-Nav
Borreliose Jahrbücher-Nav
Borreliose Wissen-Nav
Reise-Nav
Wohin Warum Wie wars-Nav
Fahrradführer-Nav
Facelift-Nav
Facewlift na und-Nav
Facelift operativ-nav
Altenpflege-Nav
Flugangst-Nav
Kurzgeschichten-Nav
Über Uns-Nav
Kontakt-Nav
Impressum-Nav
Zeckeninfektion mit Tarnkappe-Nav1

Letzte Aktualisierung 28.03.2021

Diese Website wird
auf einem Smartphone
oder anderen mobilen
Endgeräten am besten
im Landscape-Modus
angezeigt.